Sport und Erholung auf dem Meckenbeurer Trimm-Dich-Pfad


Seit Ende Mai führt eine neue Beschilderung die Sportlerinnen und Sportler über den Trimm-Dich-Pfad im Brugger Wald. Am Startpunkt gibt es eine neu gestaltete Infotafel, die die Wegeführung sowie die Regeln für die Nutzung der Anlage darstellt. Anschließend können die Nutzerinnen und Nutzer auf der knapp 2 Kilometer langen Strecke ihre Fitness trainieren. An den 14 Stationen gibt es unter anderem die Übungen „Bockspringen“, „Liegestütz“, „Balancieren“ und „Kletterwand“, die auf den jeweiligen Stationsschildern kurz erklärt werden.

Anlass für die Neugestaltung war die Teilverlegung des Trimm-Dich-Pfads. Diese war notwendig geworden, weil die ursprüngliche Brücke über einen Zufluss der Schussen, die Teil des Weges gewesen war, marode und deshalb nicht mehr nutzbar war. Im Herbst 2020 beschloss der Gemeinderat den Abbau der Brücke und stimmte gegen einen Neubau, der über 50.000 Euro gekostet hätte und mit komplexen Auflagen verbunden gewesen wäre. Im März 2021 befürwortete das Gremium die neu erarbeitete Streckenführung, in deren Zuge auch zwei Stationsgeräte verlegt werden mussten. Baumfällarbeiten waren dafür nicht erforderlich. Die neue Beschilderung wurde im Mai diesen Jahres angebracht.

„Die Erlebnisqualität der Anlage hat deutlich gewonnen“, freute sich Bürgermeisterin Elisabeth Kugel bei der Begehung Ende Mai. Ein weiterer Pluspunkt: „Die Strecke ist nun durchgängig barrierefrei und bietet somit für Bürgerinnen und Bürger mit unterschiedlicher Fitness die Möglichkeit, die Anlage zu nutzen und unsere schöne Natur im Brugger Wald zu genießen. Die Rückmeldungen aus der Bürgerschaft signalisieren Verständnis und Zufriedenheit mit der umgesetzten Lösung.“

Kooperiert hat die Gemeinde für dieses Projekt mit Stefan Winter von Winter-Art, der die Beschilderung grafisch neu entwickelte, sowie mit dem Staatsforstbetrieb ForstBW, der als Grundstückseigentümer den Landeswald kostenlos zur Verfügung stellt. „Sehr gerne ermöglichen wir den Meckenbeurerinnen und Meckenbeurern die Nutzung dieses reizvollen Trimm-Dich-Pfads“, betonte der Forstrevierleiter Raimund Detzel bei der gemeinsamen Besichtigung. Auf Seiten der Gemeindeverwaltung koordinierten Bauamtsleiter Elmar Skurka und die Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit Lisa Heinemann das Projekt. Der Bauhof brachte die neuen Schilder an, sanierte den Holzrahmen für die Infotafel und richtete die Holzhütte wieder her. Das Team pflegt außerdem regelmäßig den Trimm-Dich-Pfad als eine von vier Freizeitanlagen und über 30 Spielplätzen in der Gemeinde.


Weitere Informationen zu den Freizeitanlagen der Gemeinde und schöne Wanderrouten finden Sie hier: www.meckenbeuren.de/de/freizeit-tourismus/rad-wanderwege-freizeitanlagen/