Informationen


Die wichtigsten Infos auf einen Blick




Der Tagesablauf

9.30 Uhr Hüttenöffnung

10 Uhr Beginn und Anmeldung für die Arbeit

12 Uhr Mittagspause

13Uhr Anmeldung für Arbeit

14.30 Uhr Letzte Ausgabe von Arbeitskarten

15.30 Uhr Bürgerversammlung und Feierabend


Was ist Mini-Mecka?

Mini-Mecka ist eine kleine Stadt mit Hütten, Zelten, Plätzen und Straßen, die alle 2 Jahre stattfindet. Es gibt von Läden und Cafés über verschiedenste Handwerksbetriebe bis zu Krankenhaus, Bank und Rathaus alles was eine Stadt so braucht. Hier werden die Kinder zu Bürgerinnen und Bürgern und können spielerisch die Welt der Erwachsenen kennen lernen. Sie ergreifen verschiedene Berufe und verdienen für ihre Arbeit Lohn in der eigenen Währung „Mecki“. Mit dem selbst verdienten Geld können sich die Kinder ihr Mittagessen bezahlen, es innerhalb der Spielstadt für die verschiedenen Angebote wieder ausgeben oder am Markttag die schönen Dinge kaufen, die in der Stadt hergestellt werden. Auch die Demokratie wird in Mini-Mecka gelebt: die Bürgerinnen und Bürger wählen aus den eigenen Reihen einen Stadtrat und eine/n Bürgermeister/in. Diese besprechen die wichtigen Themen der Kinderspielstadt und informieren darüber in der täglichen Bürgerversammlung. Bei all diesen Aktivitäten werden die Kinder von einer Vielzahl an ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern betreut, begleitet und mit großem Einsatz unterstützt!

Mitmachen können Kinder, die in Meckenbeuren wohnen oder zur Schule gehen und während der Spielstadt bereits 8 Jahre alt und nicht älter als 12 Jahre sind.

Enthalten sind:

7x Mittagessen, Getränke, verschiedenste Snacks und Getränke aus den Bereichen der Spielstadt den Tag über, Bastel- und Werk-Materialien, pädagogische Betreuung durch Ehrenamtliche

Eine Teilnahme ist nur mit Anmeldung möglich und für alle Teilnehmer_Innen und Betreuer_Innen besteht eine Unfall- und Haftpflichtversicherung.


Viele weitere Infos gibt es in unserem Mini-Mecka Lexikon!

Mini-Mecka Lexikon