Aktuelle Informationen und Hinweise zur Corona-Pandemie

Die Landesregierung passt die Corona-Regeln zum 12. Januar 2022 an. Unter anderem werden die Regeln zur Absonderung (Quarantäne) aktualisiert. Die aktuelle Corona-Verordnung finden Sie hier: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/                                                                                                                                                                                            Die kompakte Übersicht: Auf einen Blick                                                                                                                     Bitte beachten Sie: Die bisherige Maskenpflicht wurde durch § 3 Abs. 1 Satz 2 Corona-VO um eine FFP2-Maskenpflicht in Innenräumen für alle Personen ab 18 Jahren erweitert. Diese Regelung gilt derzeit nur in den Warn- und Alarmstufen.

Eine Übersicht über die Corona-Schnelltestmöglichkeiten in Meckenbeuren finden Sie hier

Meldung zur Anpassung der Quarantäne-Regeln: www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/regeln-der-alarmstufe-ii-bleiben-bestehen/ 

Weitere Informationen:

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Das Gesundheitsamt des Landratsamts Bodenseekreis informiert zum Coronavirus auf seiner Homepage und beantwortet Fragen zu Reise-Rückkehr, Verhaltensregeln, Symptome der Erkrankung, Verhalten bei Verdachtsfall und zur Coronaschutzimpfung: https://www.bodenseekreis.de/de/soziales-gesundheit/gesundheit/infektionsschutz/infektionskrankheiten/corona-virus/

Das Land Baden-Württemberg stellt hier aktuelle Neuigkeiten und Informationen zum Thema Coronavirus zur Verfügung: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/

Die aktuell gültige Fassung der Corona-Verordnung finden Sie auf der Homepage des Landes: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/

Krankheitssymptome: Sollten bei Ihnen Krankheitssymptome auftreten, die auf eine Erkrankung mit COVID-19 im Sinne der dafür jeweils aktuellen Kriterien des Robert-Koch-Instituts hinweisen, sind Sie verpflichtet das Gesundheitsamt (Landratsamt Bodenseekreis) unverzüglich zu informieren: 07541/204 5841 (täglich von 09:00 bis 16:00 Uhr).

INFORMATIONEN ZUR CORONA-SCHUTZIMPFUNG 

Regelmäßige Impfstützpunkte

  • Friedrichshafen: 
  • Überlingen: 
    • sonntags bis mittwochs, 10:00 bis 17:00 Uhr, Sporthalle Obertorstraße 16, 
    • dienstags bis freitags, 16:00 bis 20:00 Uhr (mit Terminvergabe: www.helios-gesundheit.de , Helios Spital Härlenweg 1

Offene Impfangebote im Bodenseekreis

Um die Impfversorgung zu ergänzen, organisieren Landratsamt und Rathäuser zusätzliche offene Impfangebote. Die Impfungen erfolgen teilweise mit Terminvereinbarung, teilweise ohne Termin. Verabreicht werden Erst-, Zweit- und bei Berechtigung Drittimpfungen. Die Impfung ist ab 12 Jahren möglich und kostenlos. Ärztliche Beratung vor Ort. Die Impfstoffe werden entsprechend der aktuellen Vorgaben und nach Verfügbarkeit eingesetzt. Darüber wird im ärztlichen Beratungsgespräch informiert. Eine Wunschwahl kann nicht immer gewährleistet werden.

Die Termin-Auflistung unten finden Sie auf www.bodenseekreis.de/corona-impfung. Sie wird ständig aktualisiert, es kann auch zu kurzfristigen Änderungen kommen. Bitte die Auflistung bei Bedarf regelmäßig prüfen.

Wegen der großen Nachfrage sind längere Wartezeiten möglich.

Bitte mitbringen: Impfpass (wenn vorhanden) bzw. Nachweis der bisherigen Corona-Impfungen, Ausweis oder Pass, Krankenversichertenkarte (wenn vorhanden).

Impfung in hausärztlichen bzw. allgemeinärztlichen Praxen 

Die Corona-Schutzimpfung (Erst-, Zweit- und Auffrischimpfung) gibt es auch in den hausärztlichen bzw. allgemeinärztlichen Praxen (auch Privatpraxen). Der Termin sollte mindestens zwei Wochen vor der fälligen Impfung mit der ärztlichen Praxis vereinbart werden. Nur so kann die Praxis die nötigen Impfstoffmengen bestellen und die Impfungen sinnvoll planen.

Wer keine hausärztliche Praxis hat, kann auf der Internetseite der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg die nächstgelegene Corona-Schwerpunktpraxis finden, um einen Impftermin zu vereinbaren: www.kvbawue.de.   


Wo finde ich weitere Informationen zur Corona-Schutzimpfung?

EINREISE AUS RISIKOGEBIETEN NACH DEUTSCHLAND

Aufgrund der Covid-19-Pandemie bestehen Reisebeschränkungen bei der Einreise aus vielen Ländern. Bei der Einreise aus bestimmten Gebieten oder auf dem Luftweg kann die Pflicht zur digitalen Einreiseanmeldung, eine Test-/Nachweispflicht oder einer Quarantänepflicht bestehen. Eine Übersicht über die Regularien finden Sie auf der Homepage des Auswärtigen Amtes: https://www.auswaertiges-amt.de/de/quarantaene-einreise/2371468#content_0 

Unterschieden werden drei Arten von Risikogebieten im Ausland: Risikogebiet, Hochinzidenz-Gebiet und Virus-Varianten-Gebiet. Die Einstufung als erfolgt durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und wird durch das Robert Koch-Institut auf seiner Internetseite https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html veröffentlicht; sie wird laufend aktualisiert. Einreisende sollten sich daher zwingend vor einem Grenzübertritt informieren.  

Bitte stimmen Sie die für Sie gültigen Regelungen mit der Gemeindeverwaltung (Ordnungsamt) ab. Kontakt: Lena Ritter, Tel.: 07542 403-232, E-Mail: rathaus@meckenbeuren.de

QUARANTÄNE: Beachten Sie bitte auch, dass Sie während Ihrer Quarantäne/ Isolation keinerlei Kontakt zu anderen Personen haben dürfen. Der abgesonderten Person ist es während dieser Zeit nicht gestattet, Besuch von Personen zu empfangen oder den Quarantäneort ohne ausdrückliche Zustimmung des Ordnungsamtes zu verlassen. Dies gilt nicht, wenn ein Verlassen oder Betreten des Quarantäneortes zum Schutz von Leben und Gesundheit (z.B. bei medizinischen Notfällen oder notwendigen Arztbesuchen) zwingend erforderlich ist. Sollten bei Ihnen dennoch Krankheitssymptome auftreten, die auf eine Erkrankung mit COVID-19 im Sinne der dafür jeweils aktuellen Kriterien des RKI hinweisen, sind Sie verpflichtet das Gesundheitsamt (Landratsamt Bodenseekreis) unverzüglich zu informieren: 07541/204 5841 (täglich von 09:00 bis 16:00 Uhr).

CORONA WARN-APP

Die Corona-Warn-App hilft uns festzustellen, ob wir in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So können Infektionsketten schneller unterbrochen werden. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung. Download und Nutzung der App sind vollkommen freiwillig. Sie ist kostenlos im App Store und bei Google Play zum Download erhältlich: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app

HILFSANGEBOTE

Benötigen Sie Hilfe oder möchten Sie Ihre Mitmenschen unterstützen? Hilfsangebote und -gesuche in Ihrer Nähe bietet die Nachbarschaftsplattform www.nebenan.de an. Unter https://nebenan.de/hood/meckenbeuren finden Sie Anzeigen aus unserer Gemeinde. 

Die Facebook-Gruppe „We care – Meckenbeuren“ unterstützt Sie bei verschiedenen Besorgungen oder wenn Sie sonstige Hilfe brauchen. Sie können sich an die Gruppe auch per E-Mail wenden unter we-care-meckenbeuren@web.de. Wenn Sie telefonisch Kontakt zu dieser Gruppe aufnehmen möchten, melden Sie sich bei Margit Zanker im Rathaus unter der Nummer 07542 403-207. 

Der Bodenseekreis stellt auf seiner Homepage Informationen zu Hilfsangeboten und -gesuche in der Region zur Verfügung: www.bodenseekreis.de/de/soziales-gesundheit/buergerschaftliches-engagement/corona-wir-helfen-einander/

Außerdem hat die Schwäbische Zeitung ein Hilfe-Portal für die Region ins Leben gerufen. Dort können sich Einzelpersonen melden, aber auch lokale und regionale Unternehmen sowie Einzelhändler. Weitere Informationen finden Sie hier

CORONA-HILFEN FÜR UNTERNEHMEN

Unternehmen, Betriebe, Selbständige, Vereine und Einrichtungen, die von den angeordneten Schließungen betroffen sind oder waren, sowie Wirtschaftsbereiche, die zwar nicht geschlossen sind, aber trotzdem erhebliche Einschränkungen hinnehmen müssen, können Unterstützungshilfen beantragen. Weitere Informationen finden Sie hier: www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de