Heizung

Richtiges Lüften verbessert Raumklima und senkt Heizkosten

Trotz hoher Energiepreise sollte auf gezieltes Lüften nicht verzichtet werden. Denn: In den vergangenen Jahren sind Häuser einerseits luftdichter gebaut worden und andererseits hat sich das Nutzerverhalten im Vergleich zu früher geändert: Mehr Pflanzen zieren die Räume und veratmen Luft, durch häufigeres Duschen entsteht mehr Wasserdampf. Dabei hilft regelmäßiges Lüften Energie zu sparen, Bauschäden zu vermeiden und das Raumklima zu verbessern. Und so funktioniert es: Zwei bis drei Mal täglich bei weit geöffneten Fenstern für einige Minuten frische Außenluft durch das gesamte Haus ziehen lassen. Die Heizkörper sollten bei dem so genannten Stoßlüften möglichst heruntergedreht werden. Verbrauchte Luft wird ersetzt und Feuchtigkeit abgeführt. Wasserdampf vom Duschen oder Kochen muss ohnehin sofort nach draußen geleitet werden. Auf jeden Fall sollte auf eine Dauerlüftung bei gekippten Fenstern und betriebener Heizungsanlage verzichtet werden. Vollständiges Auskühlen der Räume sollte grundsätzlich verhindert werden.

Lüftungsanlagen bieten eine kontinuierliche Lüftung, für hochgedämmte Häuser sind sie nahezu ein Muss. Solche Anlagen eignen sich auch zur Wärmerückgewinnung. Sind sie fachmännisch geplant und installiert, kann damit ebenfalls Energie gespart werden. Auch durch die richtige Einstellung der Heizungsregelung und den hydraulischen Abgleich des gesamten Heizungssystems kann eine Energieeinsparung von über zehn Prozent erreicht werden. Ein Grad weniger an Raumtemperatur bedeutet vier bis sechs Prozent Brennstoffeinsparung.

www.energieagentur-bodenseekreis.de

 

Heizungspumpe/Warmwasserbereitung

Die Heizungspumpe und die Warmwasserbereitung sorgen dafür, dass warmes Wasser fließt, bzw. zwischen Heizanlage und Heizkörper zirkuliert und die Räume wärmt.

Die Pumpe sollte nur arbeiten, wenn die Heizungsanlage auch benötigt wird, also bei der Nachtabsenkung und im Sommer schaltet sie automatisch ab.

Ventile der Heizkörper justieren, so wird sichergestellt, dass alle, auch weiter entfernte Heizkörper, gleichmäßig von warmem Wasser durchströmt werden.

Idealerweise sollten alle Einstellungen an der Heizungspumpe von einem Heizungsinstallateur ausgeführt werden.

Sogenannte Untertisch-Warmwasserspeicher zur Warmwasserversorgung einzelner Waschbecken können mittels Zeitschaltuhren abgeschaltet werden.

Wenn Sie bei elektronischen Durchlauferhitzern nur die Temperatur einstellen, die tatsächlich benötigt wird, entfällt ein Zumischen von Kaltwasser an der Zapfstelle.

Bei Warmwasserspeichern die Temperatur nicht zu hoch einstellen. In der Regel sind 60 °C völlig ausreichend. Um Strom zu sparen, Warmwasserspeicher während längerer Abwesenheit, z.B. Urlaub, ganz abschalten.

 

 


Rathaus Gemeinde

Meckenbeuren
Theodor-Heuss-Platz 1
88074 Meckenbeuren

T 07542/403-0
F 07542/403-100
rathaus@
meckenbeuren.de


Öffnungszeiten

Rathaus

Montag bis Freitag

8:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag

14:00 - 18:00 Uhr

Bürgeramt

Montag bis Freitag

08:00 - 12:00 Uhr

Mittwoch

14:00 - 16:00 Uhr

Donnerstag

14:00 - 18:00 Uhr


Bürgerservice

Alle wichtigen Informationen auf einen Blick. Viele Behördengänge online, bequem von zu Hause aus erledigen! mehr



Meckenbeuren A-Z

Alle Infos von A bis Z


Gemeindeblatt

Die aktuellen Gemeinde-Nachrichten als Download mehr


Veranstaltungen


Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

November





Informationen/Umfrageergebnis Ganztagesgrundschule

Link zur Vierländerregion Bodensee