Home > Gemeindeleben >  Die Gemeinde >  Ortsteile > Brochenzell

Brochenzell

Brochenzell
Brochenzell

 

Brochenzell (erstmals 861 urkundlich genannt) heisst in einer Urkunde des Klosters Löwental von 1472 "Zu der zerbrochenen Zelle" und verdankt wahrscheinlich einer der Zellen, wie die Wohnbesitze der ersten Priester des Christentums benannt wurden, seinen Namen. Der Name muss gewechselt haben, denn der ursprüngliche Name lautete Eigelsweiler.

Brochenzell gehörte einmal zur Grafschaft Heiligenberg. Nach mehrmaligem Besitzerwechsel kam der Ort 1455 an das Kaufmannsgeschlecht Humpis.
1710 verpfändeten die Humpis die Herrschaft Brochenzell an das Kloster Weingarten.

Schließlich wurde Brochenzell nach wechselvoller Geschichte ein Ortsteil von Ettenkirch und kam erst 1937 nach Meckenbeuren.

Gemeindereformen

1937

1972

 



Rathaus Gemeinde

Meckenbeuren
Theodor-Heuss-Platz 1
88074 Meckenbeuren

T 07542/403-0
F 07542/403-100
rathaus@
meckenbeuren.de


Öffnungszeiten

Rathaus

Montag bis Freitag

8:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag

14:00 - 18:00 Uhr

Bürgeramt

Montag bis Freitag

08:00 - 12:00 Uhr

Mittwoch

14:00 - 16:00 Uhr

Donnerstag

14:00 - 18:00 Uhr


Bürgerservice

Alle wichtigen Informationen auf einen Blick. Viele Behördengänge online, bequem von zu Hause aus erledigen! mehr



Meckenbeuren A-Z

Alle Infos von A bis Z


Gemeindeblatt

Die aktuellen Gemeinde-Nachrichten als Download mehr


Veranstaltungen


Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

November





Informationen/Umfrageergebnis Ganztagesgrundschule

Link zur Vierländerregion Bodensee