Home > Gemeindeleben >  Die Gemeinde > Geschichte

Geschichte

Die ersten Anzeichen, die auf die Existenz Meckenbeurens hinweisen, liegen rund 1100 Jahre zurück. In einer St. Gallener Urkunde aus dem Jahr 879 ist von einem "Megi" die Rede, der als einer der ersten Siedler in unserem Raum in das Licht der Geschichte tritt. Es wird deshalb vermutet, daß der Name der Gemeinde aus dem Personennamen "Megi" und dem Zusatz "Beuren" zusammengesetzt ist. Dabei geht Beuren zurück auf das althochdeutsche Wort "Bur", das soviel wie Hof, Wohnung, Haus bedeutet. Meckenbeuren würde also bedeuten: "Die Höfe Megis". In der St. Gallener Urkunde ist lediglich der Name bzw. eine vorhandene Siedlung erwähnt, sie hat aber mit einer Gemeindegründung nichts zu tun.

Einige Historiker aus unserem Raum bezweifeln allerdings einen realistischen Zusammenhang zwischen dem Namen "Megi" und der Gemeinde Meckenbeuren.

Eine urkundliche Erwähnung von Meckenbeuren im Jahr 1278 kann allerdings als gesichert gelten. In einer Urkunde im Hauptstaatsarchiv Stuttgart, wird Meckenbeuren mit Datum vom 4. August 1278 erstmals als „Meckenburron“ genannt. Die Urkunde ist ausgestellt von Papst Nikolaus III und wurde vom damaligen Abt des Klosters Weingarten, Hermann von Bichtenweiler, in Rom erbeten. Es ist jedoch zu vermuten, dass unsere Gegend schon wesentlich früher besiedelt war. In einer Urkunde von 1496 ist von Meckenbeuren schließlich als Gemeinde die Rede. Bis 1897 hieß diese jedoch Untermeckenbeuren.

Im Jahr 1094 soll Meckenbeuren in den Besitz des Klosters Weingarten gekommen sein, das es 1530 für 3100 Gulden an den Grafen Haug von Montfort verkaufte. 1780 kam Meckenbeuren zusammen mit dem übrigen Besitz des Grafen Montfort an Österreich, an das dieser völlig verschuldet war.

Durch Napoleon wurde Meckenbeuren im Jahr 1806 bayrisch und kam 1810 an Württemberg. Der Bau der Bahnlinie Ulm-Friedrichshafen im Jahr 1847 brachte Meckenbeuren einen enormen Einwohnerzuwachs.

Was Meckenbeuren jedoch überall bekannt gemacht hat, ist wohl das Lied: "Auf d’r schwäbische Eisenbahn . . ."

Ortsteile Meckenbeuren

Meckenbeuren

Kehlen

Brochenzell

Liebenau


Gemeindereformen

1937

1972

 



Rathaus Gemeinde

Meckenbeuren
Theodor-Heuss-Platz 1
88074 Meckenbeuren

T 07542/403-0
F 07542/403-100
rathaus@
meckenbeuren.de


Öffnungszeiten

Rathaus

Montag bis Freitag

8:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag

14:00 - 18:00 Uhr

Bürgeramt

Montag bis Freitag

08:00 - 12:00 Uhr

Mittwoch

14:00 - 16:00 Uhr

Donnerstag

14:00 - 18:00 Uhr


Bürgerservice

Alle wichtigen Informationen auf einen Blick. Viele Behördengänge online, bequem von zu Hause aus erledigen! mehr



Meckenbeuren A-Z

Alle Infos von A bis Z


Gemeindeblatt

Die aktuellen Gemeinde-Nachrichten als Download mehr


Veranstaltungen


Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

November





Informationen/Umfrageergebnis Ganztagesgrundschule

Link zur Vierländerregion Bodensee